Wie wählst du deinen richtigen MTB-Antrieb?

Du fachsimpelst mit deinen Freunden darüber, was für ein E-Mountainbike du dir anschaffen willst und alle diskutieren zuerst über die Motorleistung. Kann man machen. Führt aber nicht unbedingt zum Ziel. Denn eigentlich geht es darum, was du vorhast. Was möchtest du fahren? Was erleben? Welches Fahrgefühl ist dir wichtig? Nicht jeder MTB-Antrieb ist für alles und jeden geeignet. Tour oder Trails, oder lieber beides? Hier ordnen wir die Antriebe für dich ein. Ob es im Endeffekt nur um die Leistung geht, entscheidest du:

Der Zweck bestimmt den MTB-Antrieb

Der Trailfahrer

Du bist auf dem Weg zum Pro und möchtest überwiegend Trails fahren? Dies setzt voraus, dass dein E-MTB genauso leicht und agil reagiert wie ein Mountainbike ohne MTB-Antrieb. Für diesen Zweck hat Shimano einen MTB-Antrieb geschaffen, der genau das erfüllt: Shimano Steps E8000.

  • Der Motor ist besonders leicht, nur 2,8 kg
  • Das Drehmoment liefert die passende Unterstützung auf dem Trail, nicht zu viel und nicht zu wenig, mit 70 Nm
  • Die Geometrie des E-MTBs kann der des Nicht-E-MTBs entsprechen. Die Bauweise dieses MTB-Antriebs ermöglicht die Verwendung einer kürzeren Kettenstrebe, so dass die Geometrie eines normalen MTBs verwendet werden kann.
  • Das Trittgefühl bei diesem MTB-Antrieb ist sehr direkt ob mit oder ohne Unterstützung

Alles in allem wählst du dieses System, wenn du ganz was Feines auf dem Trail erleben möchtest und keine Kompromisse zu einem normalen Mountainbike eingehen willst.

DER TOUREN- UND TRAILFAHRER

Du möchtest einfach beides: Auf den Trail und ausgedehnte Touren. Du benötigst einen MTB-Antrieb, der beides kann. Dabei erwartest du eine Unterstützung, die auch Uphill das reinste Vergnügen ist. Hierfür ist der MTB-Antrieb Bosch Performance Line CX am besten geeignet:

  • Die unmittelbare Unterstützung ab den ersten Antritt erleichtert das Anfahren an steilen Anstiegen
  • Das kraftvolle Drehmoment bis zu 75 Nm und sorgt für sportliche Beschleunigung auch im alpinen Gelände
  • Die Eigenleistung des Fahrers wird dynamisch zwischen 120 % und 300 % verstärkt
  • Abhängig vom Pedaldruck passt sich die progressive Motorunterstützung automatisch der individuellen Fahrweise an

Dieser MTB-Antrieb ist für dich das Richtige, wenn du vor allem auf starke Leistung in jedem Gelände setzen möchtest.

DER TOURENFAHRER

Trails sind nicht deine Welt sondern ausgedehnte Touren? Dazu liebst du kraftvolle Unterstützung und einen starken dynamischen Antritt. Der MTB-Antrieb Impulse Evo RS ist für dich wie geschaffen:

  • In allen Tests wird dem MTB-Antrieb Impulse Evo RS die größte Reichweite attestiert
  • Der MTB-Antrieb unterstützt von allen System am kraftvollsten und zwar mit einem Drehmoment von 80 Nm.
  • Im Ultra-Mode beschleunigt dieser MTB-Antrieb besonders rasant

Wenn du ein E-MTB benötigst, was besonders ausdauernd ist und du rasante Beschleunigung liebst, dann ist der MTB-Antrieb Impulse EVO RS genau richtig..

MTB-Antrieb FAQs

  • Spielt das Gewicht bei der Auswahl des MTB-Antriebs eine besondere Rolle?
  • Bestimmt das Drehmoment die Wahl des MTB-Antriebs?
  • Muss auf die Akkuleistung beim MTB-Antrieb im besonderen Maß geachtet werden?
  • Muss ich mich mit der Bauart des Motors beschäftigen?

Nein musst du nicht. Fragen die, dich vielleicht zuvor beschäftigt haben, haben alle dieselbe Antwort:

Wenn du weißt, was du fahren willst, dann kannst du dein System entsprechend auswählen: Trail / Shimano Steps E8000, Tour / Impulse Evo RS oder beides / Bosch Performance CX.

Und die Pflege des MTB-Antriebs?

Bitte benutze keinen Hochdruckreiniger, auch nicht, wenn er auf Bike-Festivals bereitgestellt wird. Hochdruck ist für kein Fahrrad gut und für einen MTB-Antrieb auch nicht. Der MTB-Antrieb und die Akkueinheit sind zwar vor Spritzwasser geschützt. Hierzu zählt aber nur die Verwendung des Wassers aus einem Gartenschlauch. Vergiss nicht: Akkueinheit vor Reinigung entnehmen.

Das ist schon alles. Jetzt liegt die Entscheidung bei dir: Ride it your way!