Welche MTB-Schaltung ist richtig?

Du hast die Qual der Wahl.

Bei MTB-Schaltungen geht es von bis. Letztendlich entscheiden die eigenen Ansprüche und die Einschätzung der eigenen Fahrweise.

In den Trekkingrädern und Mountainbikes von Univega sind in der Regel Schaltgruppen verbaut. Eine Schaltgruppe besteht aus einem Schalthebel vorne am Lenker, einem Schaltwerk montiert beim hinteren Kassettenkranz und einem Umwerfer bei den vorderen Kettenblättern.

In den Spezifikationen von Univega findet man das entsprechende Schaltwerk in dem Bereich Schaltung.

Einordung der MTB-Schaltungen von Shimano

Fangen wir mit der Top-Gruppe von Shimano an:

Deore XT: Ambitionierte Mountainbike-Sportler

Die Deore XT liefert erstklassige Performance und ist für ambitionierte Mountainbike-Sportler geeignet. Sie besticht durch einen exakten und genau definierten Schaltvorgang. Sie ist sehr robust, zuverlässig und langlebig. Univega verbaut sie zum Beispiel im Fullsuspension Mountainbike Renegade Team.

Renegade Team

SLX: Fortgeschrittene Mountainbiker

Die SLX liefert auch im anspruchsvollsten Gelände zuverlässige Schaltpräzision. Sie arbeitet ähnlich zuverlässig wie die Deore XT, wiegt aber mehr. Univega verbaut sie zum Beispiel im E-Mountainbike Renegade S 4.5.

Renegade S 4.5

Alivio: Top-Freizeit Schaltung

Die Shimano Alivio ist ein Übergang zwischen Top-Schaltung aus dem Freizeitbereich und dem Einstieg in den Offroad-Bereich. Von Univega wird sie zum Beispiel im Summit 5.0 verbaut.

Summit 5.0

Deore: Schaltung für Einsteiger und Fortgeschrittene Moutainbiker

Die Deore liefert einen präzisen und leichten Gangwechsel. Das Schalten erfolgt problemlos. Sie zählt vermutlich zu den beliebtesten MTB-Schaltungen. Univega verbaut sie z.B. im Fullsuspension Mountainbike Renegade 7.0

Renegade 7.0

Wie sieht die Einordung der MTB-Schaltungen im Trekkingbereich aus?

Diese ist nicht anders als bei den Mountainbikern. Wird aber noch ergänzt um die Schaltungen im Trekking- und Freizeitbereich: Altus und Acera.

Cross